Label: DEPENDENT

SPECTRA PARIS Modernism CD Digipack 2022 (KIRLIAN CAMERA)

Art.Nr.: 46315

Label: DEPENDENT

EUR 12,99
inkl. 19 % USt

  • Sofort versandfähig Sofort versandfähig
  • Gewicht 0.11 kg

Produktbeschreibung

SPECTRA PARIS
Title: Modernism
Format: CD Digipack
Year: 26.08.2022
Label: Dependent
Tracklist:         01. Flying Onlookers
02. Devious
03. Moondrops
04. Infection Party
05. Naughty Girl J5mm 2022 Mix feat John Fryer
06. Graphic Music 1.0 (instr.)
07. Poison Fresh
08. MOroDERN feat. Fakeba
09. Indigo Cypher
10. Vacanze Romane
11. Just A Cigarette
12. Angry Bite
13. Ogre's Horizon
14. Poison Fresh Doctor Phibes Mix
Info: Die ebenso charismatische wie mysteriöse und herausragende Sängerin Elena Alice Fossi, die sich vor allem durch ihre Arbeit mit den italienischen Electro-Pionieren KIRLIAN CAMERA einen Namen gemacht hat, legt mit "Modernism" das fünfte Album ihres vielseitigen Projekts SPECTRA*Paris vor.
"Modernism" betrachtet elektronische Musik durch das Prisma von Elenas Stimme und diversen Kollaborationen mit Gastmusikern in einem glitzernden Kaleidoskop voller stilistischer Klangfarben, die von EBM, Future Pop, Dark Electronic und Art Pop bis zu vielen weiteren Einflüssen mehr reichen.
Zu den Künstlern, die Elenas Ruf freudig gefolgt sind, gehören KIRLIAN CAMERA-Mastermind ANGELO BERGAMINI, PROJECT PITCHFORK, SEASURFER, der legendäre Produzent JOHN FRYER, der neben vielen anderen mit DEPECHE MODE und NINE INCH NAILS gearbeitet hat, JOHN ROX & OXYDION, die afrikanische Singer-Songwriterin FAKEBA sowie der Gitarrist und Produzent MICHAEL CIRAVOLO (BEAUTY IN CHAOS, HUMAN DRAMA).
"Modernism" ist konzeptionell ein musikalisches Kind, das in der Isolation gezeugt wurde, die Norditalien während der Pandemie auferlegt wurde. Elena hat in den SPECTRA*Paris-Liedern all die Noten eingefangen, die ihre Ängste, ihr Erstaunen und ihr Gefühl der Verwirrung in einer, wie sie es nennt, "seltsamen Mischung aus Melancholie und Rhythmus" aufnehmen. Ergänzt und unterstrichen wird ihre Musik durch das wunderschöne Artwork, das dieses Album begleitet.
SPECTRA*Paris wurde als rockiges Electro-Projekt im Gefolge von Elenas vorherigem Solo-Act SIDERARTICA konzipiert. Im Jahr 2007 erschien die auf 25 Exemplare limitierte 3"-Promo-CD "Spectra Murder Show" in Eigenveröffentlichung, die umgehend zu einem Plattenvertrag führte. Das hochgelobte Debütalbum "Dead Models Society (Young Ladies Homicide Club)" erschien noch im selben Jahr auf. Bereits der Erstling schaffte es international in diverse Charts und erreichte Goldstatus. Elena brachte im Jahr 2010 mit "License to Kill" und "Christmas Ghouls" gleich zwei weitere Erfolgsalben heraus. Tracks all ihrer Alben inklusive des vorläufig letzten Langspielers "Retromachine Betty" (2017) erschienen in diversen TV-Shows und auf Catwalk-Soundtracks.
Mit "Modernism" erzählen SPECTRA*Paris von Elena Alice Fossis musikalischem Ausbruch in die Freiheit, wie es nur wahre Kunst vermag. Mit Unterstützung von ihrem Komplizen und langjährigen Freund Angelo Bergamini, der bei jedem Song als Co-Produzent Schmiere gestanden hat, liefert die Komponistin und Sängerin ein außergewöhnlich persönliches Statement in Form eines breiten Spektrums elektronischer Musik ab.
Um unsere Website stetig zu optimieren und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten verwenden wir Cookies, sofern Sie der Cookie-Nutzung zustimmen.