ON THE FLOOR Breaking Away CD 2019 (VÖ 22.11)

Art.Nr.: 43381

EUR 12,99
inkl. 19 % USt

  • Sofort versandfähig Sofort versandfähig
  • Gewicht 0.11 kg

Artikel ist lieferbar ab 22.11.2019



Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

ON THE FLOOR
Title:

Breaking Away

Format:

CD

Year: 22.11.2019
Label: Alice in... / Dark Dimensions Label Group
Tracklist:         1 Backseat
2 Chain
3 This Is All
4 We Love The World
5 The Way It Hurts (feat. Johan Sjöblom - The Exploding Boy/SJÖBLOM)
6 Walking Through Walls (feat. Tom Lücke - Girls Under Glass/Calling Dead Red Roses)
7 Gimme
8 Lights Give In
9 Better Man
10 Colder
11 Breaking Away
Info:

Tiefgründig, zeitlos und auf den Punkt melden sich On The Floor mit dem neuen Album „Breaking Away“ zurück.

Nach der Wiederkehr im Jahr 2017 („Made Of Scars“) und dem von Kritikern und der Szene gleichermaßen gefeierten Album „Lifetime“ nebst Einstieg in die German Alternative Charts aus 2018,
übertrifft sich die Band um Sänger Helge Jungmann im dritten Jahr der musikalischen Reinkarnation selbst.

Darkwave und Post-Punk verbinden sich in 11 intensiven Songs zu einem Album mit Suchtpotential.
Moderne Eletronics treffen auf dunklen Rock.
Hypnotische Gitarrenmelodien führen durch menschliche Zerbrechlichkeit („Breaking Away“) und zu großen Hymnen („Chain“).

Helge Jungmann seziert mit seinem Gesang dominant und ausdrucksstark menschliche und emotionale Abgründe und wird dabei eindrucksvoll unterstützt durch zwei alte Bekannte aus der dunklen Szene.

Tom Lücke (Girls Under Glass/Calling Dead Red Roses) verewigt seine Guest-Vocals nach 25 Jahren erstmals wieder auf einem Tonträger und drückt „Walking Through Walls“ seinen unverkennbar kraftvollen Stempel auf.

Johan Sjöblom (The Exploding Boy/SJÖBLOM) veredelt mit seinem einprägsamen und schwerelosen Gesang das großartige „The Way It Hurts“ zu einem apokalyptischen Duett.

Sänger Helge Jungmann, die Gitarristen André Lindner und Henning Thurow sowie Bassist Dennis Lindner sind seit Dekaden tief in der deutschen Undergroundszene verwurzelt.
Zahlreiche Auftritte unter anderem mit Catastrophe Ballet, Girls Under Glass, Clan of Xymox, Phillip Boa & the Voodooclub, She Past Away oder auf dem Wave Gotik Treffen haben der Band eine Fan-Basis beschert, die ihnen bis heute die Treue hält.

Man hört dem Ergebnis die Erfahrung der Band an. Mit spielerischer Selbstverständlichkeit trifft „Breaking Away“ den Zeitgeist und verführt mit großartigen Melodien zu einer musikalische Reise durch Katharsis und Aufbegehren, Liebe und Vergänglichkeit.

Nie klang Schmerz schöner.

Bewertung(en)

Dieser Onlineshop verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.