Label: DEPENDENT

THIS MORN OMINA Kundalini Rising (Fire Spirit Edition) 3CD 2017 LTD.300

Art.Nr.: 39796

EAN: 884388500822

Label: DEPENDENT

EUR 29,99 UVP EUR 44,99 Sie sparen 33.3% (EUR 15,00)
inkl. 19 % USt

  • Sofort versandfähig Sofort versandfähig
  • Gewicht 1.10 kg

Produktbeschreibung

THIS MORN OMINA
Title:

Kundalini Rising

Format:

Fire Spirit Edition: 3CD-Hardcover-Buch (18x18cm, 36 Seiten) inkl. zusätzlicher Artworks, Linernotes und Bonus-CD plus 4 Buttons, Autoaufkleber, Gummiaufnäher und signiertem und nummeriertem Coversheet; limitiert auf 300 Stück

Year: 24.03.2017
Label: Dependent
Tracklist:        

CD1
1. Ayahuasca (Lets Shift together)
2. Tir Na Nog
3. Hadji Hadja
4. Yugan (feat. Catastrophe Noise)
5. Garuda Vimana
6. (The) Waters Of Duat
7. Earthwalk
8. Maenad

CD2
1. God's Zoo (Original)
2. The Apotheosis Of Eckhart
3. Graveheart
4. Mohenjo daro
5. Kachina Blue (The Watcher)
6. Kachina Red (The End Of The World)
7. Shakti
8. Moksha

CD3
1. Ayahuasca (Let's shift together) (ccf)
2. Garuda Vimana (ccf)
3. Tir Nan Og (ccf)
4. Shakti (ccf)
5. Maenad (ccf)

Info: Die Arbeit an "Kundalini Rising" markiert für This Morn' Omina den Aufbruch in neue, noch abwechslungsreichere musikalische und spirituelle Gefilde. Mit dem Erscheinen ihres letzten Albums "L'Unification Des Forces Opposantes" war 2011 ihre über einen Zeitraum von acht Jahren entstandene "Nyan Trilogie" abgeschlossen und es wurde Zeit für neue Mythen und Visionen.
Verfolgt man die Tradition von TMO, deren Veröffentlichungen oftmals einen thematischen Leitfaden beinhalten, z.B. das Thema der Wiedergeburt bei "L'Unification Des Forces Opposantes", liegt es nahe, "Kundalini Rising" mit Überlegungen zur Apokalypse oder Vorboten derselben in Verbindung zu bringen - aber zugleich auch mit den Möglichkeiten, dieser durch die Aktivierung individueller Widerstandskräfte oder dem Einsatz von Vernunft gewissermaßen entkommen oder entgegenwirken zu können.
Wenn man diesen Faden der Dualität weiterspinnen möchte, findet sich dieser nicht nur in Bezug auf die inhaltliche Inspiration, die sich jenen Mythen entnehmen lässt. Am offenkundigsten dürfte die musikalische "Zweiheit", die TMO mit "Kundalini Rising" vorlegen, zu erkennen sein - das Doppelalbum umfasst zwei sehr unterschiedlich konzipierte Disks.
Die erste Disk liefert einen ekstatischen Sound zwischen Tribal-Industrial, Goa und EBM. Könnte man das Flackern eines Stroboskops akustisch abbilden, müsste man für einen Track wie "Tir Nan Og" eine Epilepsiewarnung aussprechen.
Die zweite Disk hingegen schlägt eine Stimmung an, die sich mit dem erwähnten Apokalypse-Thema akustisch eindeutig besser identifizieren lässt. Der großartige zweite Opener "God's Zoo" scheint sich bedrohlich, eben schlangengleich, immer tiefer in den Gehörgang zu winden. Der Sound wird deutlich schleppender und abgründiger, dabei aber nicht weniger eindringlich.
Um unsere Website stetig zu optimieren und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten verwenden wir Cookies, sofern Sie der Cookie-Nutzung zustimmen.