Label: OUT OF LINE

DIE FORM Rayon X CD 2014

Art.Nr.: 36005

EAN: 4260158836906

Label: OUT OF LINE

EUR 6,99
inkl. 19 % USt

  • Sofort versandfähig Sofort versandfähig
  • Gewicht 0.11 kg

Produktbeschreibung

DIE FORM

Title:

Rayon X

Format:

CD

Year: 04.07.2014
Label: Out Of Line
Tracklist:         01. BLACK LEATHER GLOVES / 4:14
02. SCHAULUST (SCOPIC PULSION) / 3:33
03. ReBIRTH/ReDEATH (ICH BIN TOT) / 5:18
04. LA 7ème FACE DU DÉ / 5:08
05. MECANOMANIA(C) / 3:53
06. POLITIK / 4:05
07. IN THE VOID OF HELL / 4:33
08. NEO FICTION / 4:13
09. BIPOLARITY / 3:34
10. PERPETUAL MOTION (Perpetuum Mobile) / 4:31
11. AMNESIA (Amnesium) / 4:22
12. IRON CROSS / 3:49
13. MON AMOUR 2 ?? / 4:08
14. ZOANTHROPIA / 3:56
Info:

Die Form kehren mit ihrem neuen Longplayer zu den minimalistischen, Club-tauglichen Sounds ihrer größten Erfolge zurück. Kühle Erotik, reduzierte Grooves und harsche, verfremdete Männerstimmen treffen auf engelsgleiche Frauengesänge auf einem Album, das die Faszination dieser Band perfekt auf den Punkt bringt.

„Rayon X“, der Titel des neuen Albums des französischen Kult-Multimedia-Fetisch-Kunstprojektes, lässt sich auf vielschichtige Weise interpretieren, ist er doch einerseits das französische Wort für Röntgenstrahlen, mit denen man unter die Oberfläche des Sichtbaren schauen kann, lässt sich aber andererseits auch als Bezeichnung für die Sektion der verbotenen Titel in der dunklen Ecke einer Bibliothek, sowie als Sinnbild für den photochemischen Prozess, mit dem man Fotos sichtbar macht, verstehen. Somit steht dieser nicht nur symbolisch für die zentralen Themen der Gruppe um den Klangtüftler und Fotografen Philippe Fichot, nämlich den Blick hinter die menschliche Fassade, die Erforschung „verbotener“ Themen und Obsessionen, sowie deren Umsetzung in Fotografie und Musik, sondern umschreibt auch das neue Album ziemlich genau. Auf „Rayon X“ haben Die Form die Essenz ihres Schaffens destilliert und eines ihrer faszinierendsten multimedialen Kunstwerke geschaffen. Die kalte, minimalistisch-reduzierte Elektronik, gepaart mit maschinenhaften Rhythmen und Philippe Fichots stark verfremdeter Sprechgesang erzeugen genau jene Mischung aus surrealer Stimmung und harten-Club-Sounds, der schon die einzigartige Anziehungskraft der größten Klassiker der Gruppe, à la „Bite Of God“, ausgemacht hat. Als Gegenpol wirkt die glockenklare, emotionale Stimme von Éliane P., die dem gefühlskalten Maschinenklang eine fast schon außerweltliche Schönheit entgegensetzt. „Rayon X“ ist hierbei das seit langem Tanzflächen-tauglichste und zugänglichste Werk der Gruppe und zieht insbesondere in Kombination mit der untrennbar mit dem Werk von Die Form verbundenen Fotokunst, die das Album-Artwork begleitet, unweigerlich in seinen Bann.