GHOSTING Black Pearls CD 2022 (VÖ 28.01)

Art.Nr.: 45853

EAN: 4250137258478

EUR 13,99
inkl. 19 % USt

  • Sofort versandfähig Sofort versandfähig
  • Gewicht 0.11 kg

Artikel ist lieferbar ab 28.01.2022


Produktbeschreibung

GHOSTING
Title: Black Pearls
Format: CD
Year: 28.01.2022
Label: ALICE IN... / Dark Dimensions Label Group
Tracklist:         01 Lion King - Remastered
02 Bombed The World - Remastered
03 Der Tod In Flandern - Single Edit
04 One Bullet - Single Edit
05 Paranoia - Remastered
06 Ad Infinitum - Single Edit
07 Die Baby Die - Remastered
08 Blood Ocean - Alternate Version
09 Heal Me - Remastered
10 Disguised In Black (Single Edit)
11 L'Eremitage - Remastered
12 March - Remastered
13 Der Leiermann

Trackinfos :
01 Lion King - Remastered
Music by Sascha Tayefeh
Words by Sascha Tayefeh

02 Bombed The World - Remastered
Music by Sascha Tayefeh
Words by Sascha Tayefeh

03 Der Tod In Flandern - Single Edit
Music by Sascha Tayefeh & traditional (15th century folk song)
Words by L. van de Lende (1916)

04 One Bullet - Single Edit
Music by Sascha Tayefeh
Words by Sascha Tayefeh

05 Paranoia - Remastered
Music by Sascha Tayefeh
Words by Sascha Tayefeh

06 Ad Infinitum - Single Edit
Music by Sascha Tayefeh
Words by Sascha Tayefeh

07 Die Baby Die - Remastered
Music by Sascha Tayefeh
Words by Sascha Tayefeh

08 Blood Ocean - Alternate Version
Music by Sascha Tayefeh
Words by Sascha Tayefeh

09 Heal Me - Remastered
Music by Sascha Tayefeh
Words by Sascha Tayefeh

10 Disguised In Black (Single Edit)
Music by Sascha Tayefeh
Words by Sascha Tayefeh

11 L'Eremitage - Remastered
Music by Sascha Tayefeh
Words by Sascha Tayefeh

12 March - Remastered
Music by Sascha Tayefeh
Words by Sascha Tayefeh

13 Der Leiermann
Music by Franz Schubert (1827)
Words by Wilhelm Müller (1824)
Info: "Ghosting" war einer der Bands, die am 1. Wave Gothic Treffen in Leizig neben "Das Ich" und "Love Like Blood" im Eiskeller (heute Conne Island) spielten und damit eine Ära eröffneten.
"Bombed The World", "Lion King", "Die Baby Die" und "One Bullet" sind szenebekannte Songs, die Ghosting in den folgenden 10 Jahren ihres Schaffens schrieben.

Zum 30.-jährigen Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung, dem Tape "Black Romantic", veröffentlicht die Labelgruppe Dark Dimensions auf Alice In ... eine Best-Of auf CD.
Sie trägt den Namen "Black Pearls".

BIO
1989 gab es – heute kaum vorstellbar – fast keine neue Dark / Electronic-Music. Sänger und Song-Writer Sascha hatte seine Platten und Kassetten von den Sisters, Cure, DAF, Kraftwerk, Nizzer Ebb, Dead can Dance und Coil 1000x zu Tode gehört. Gelangweilt suchte er nach neuer, dunkler Musik, fand sie aber nirgends. Und so gründete er aus der Not heraus als 14-jähriger eine Band, um eben solche zu schreiben.
Als halbes Kind wählte er – inspiriert durch die damals in Deutschland jedem Kind bekannten “Gespenster-Geschichten”-Comics – den Namen “Ghosting” für diese Band. Die ersten Demo Tapes “Secret Books” und “Black Romantic” waren eine Mischung zwischen etwas, das heute Dark Ambient genannt würde, und klassizistisch-mittelalterlischen Elemenenten, allesamt durch Sampler und Synthesizer erzeugt.
1991 traten Ghosting im Bonner “Ballhaus” auf, einer ihrer Stamm-Diskos, wo sie noch am selben Abend von Glasnost Rec./EFA gezeichnet wurden. Ihr Debut-Album “Romantic Death” wurde von Bruno Kramm/Das Ich in den Danse Macabre-Studios in Bayreuth aufgenommen. Es ist ein typisches Gothic-Rock-Album.
1992 waren sie eine der Bands, die auf der Bühne des ersten Wave-Gothic-Treffens in Leipzig standen. Es folgten einige Konzerte quer durch Europa bis 1996.
Zwei weitere Full-Length-Alben mit Glasnost Rec. wurden veröffentlicht, in denen sich Sascha bewusst von Gothic-Rock distanzierte um seinen individuellen, romantisch-dunklen Stil auszubauen, der stark durch elektronisch-klassizistischen Elemente geprägt ist. Das Instrumentalalbum “Enter my Crypt” stellt den Höhepunkt dieser Entwicklung dar.
Mit dem Wechsel zum Label Synthetic Symphonies/SPV ging die Richtung wieder in tanzbarere Songs. Zwei ihrer bekanntesten Songs, “Bombed The World” und “One Bullet”, entstammen dieser Phase.
Inzwischen hatte die Band fast 10 Jahre hinter sich und nach einigen Mitgliederwechseln folgte ca. 1997 die erste Auflösung der Band.
Vier Jahre später, 2001, gab Sascha mit neuer Besetzung ein Come-Back auf dem Label Alice In... der Dark Dimensions-Labelgruppe. Zwei Full-Length-Alben wurden veröffentlicht, für damalige Verhältnisse zum Teil mit stark Technoiden einflüssen. Aber auch ganz in der Tradition des Gitarren-Gothic-Rock stehende Songs fanden Platz, unter Ihnen der inzwischen meistgestreamte Song der Band, “Lion King”.
2003 entschloss sich Sascha endgültig, die musikalische Laufbahn zu verlassen.
Erst jetzt, knapp 20 Jahre später, beginnt er wieder, Ghosting als Solo-Projekt wieder aufleben zu lassen. 2021 nahm er die Songs der ersten Demo-Tapes, die nur noch in äusserst verrauschter Qualität verfügbar waren, so originalgetreu wie möglich mit den damaligen Synthesizern auf und veröffentlichen sie via Alice In... als Digital Releases.
Vier neue Songs sind für Ende 2021 als Digital Release geplant, alle im Retro-Post-Punk-Stil, mit typisch 80er-Jahren Instrumentierung E-Gitarren, E-Bass und 12-Saitige Akustik, aber der unverkennbaren, gernefremden Kompositionstechnik Saschas.

Black Pearls (Best of) erscheint am 28.01.22.
Sascha wird weiter an neuen Songs arbeiten und diese via Alice In … veröffentlichen.
Um unsere Website stetig zu optimieren und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten verwenden wir Cookies, sofern Sie der Cookie-Nutzung zustimmen.