Label: ALFA MATRIX

CUBIC The Cubic Alphabet CD Digipack 2021 (VÖ 18.06)

Art.Nr.: 45090

EAN: 882951029725

Label: ALFA MATRIX

EUR 13,99
inkl. 19 % USt

  • Sofort versandfähig Sofort versandfähig
  • Gewicht 0.11 kg

Artikel ist lieferbar ab 18.06.2021


Produktbeschreibung

CUBIC
Title: The Cubic Alphabet
Format:

CD Digipack

Year: 18.06.2021
Label: alfa matrix
Tracklist:         01. N
02. A (alfa dub edit)
03. E
04. X (album edit)
05. O (oscar mix)
06. W
07. J
08. T
09. S
10. L (album edit)
11. G
12. D (delta dub)
13. F (french dub mix)
Info: Nach einigen aufsehenerregenden Compilation-Auftritten, einer majestätischen Zusammenarbeit mit 808 DOT POP auf dem euphorischen Album „Cubic Temperature“ und einer bemerkenswerten ersten EP, die Vergleiche mit LEFTFIELD, UNDERWORLD, LFO und ORBITAL erzeugte, entfaltet der belgische Elektro-Act CUBIC sein elektronisches Arsenal mit 13 musikalischen Buchstaben auf dem konzeptionellen Debütalbum „The Cubic Alphabet“.

Franky Deblomme (ex-DARKMEN) gibt sich mit seinem neuen CUBIC-Projekt die volle künstlerische Freiheit innerhalb des breiten Spektrums elektronischer Musik und destilliert seine eigenen vielfältigen Einflüsse in ein Feuerwerk aus melodischem Techno und 808 Electro mit einem dunklen Hauch von Underground-Body Music im Hintergrund.

Ausgestattet ist das Werk mit Einflüssen, die extrem vielfältig sind:
Düsseldorfer Vintagesound, Berliner Techno, Manchester-Wahnsinn der 90er Jahre oder EBM im typischen belgischen Club-Sound. CUBIC findet seinen Platz auf den Tanzflächen und bietet eine ultimative elektronische Reise, die vollständig in seinem „Bong 13“ Studio konzipiert und aufgenommen wurde. Verwendung fanden ausschließlich Hardwaresynthesizer und -effekte samt echter Drum-Machines…

Die klangliche Identität von CUBIC zeichnet sich oft durch eine gute Mischung aus 808 Kicks, melodischen Soundscapes und Düsseldorfer Percussions aus, die alle mit hypnotischen Synthesizern und umwerfendem Hall aufgepeppt sind. Das Album enthüllt aber auch andere Genre-Erkundungen wie den Track „E“, einen reinen Club-Hit, der den Trance der 90er Jahre in Erinnerung bringt, den eher breakbeat-orientierten Song „T“ und seine ORBITAL-ähnlichen und süchtig machenden Vokal-Melodielinien. Die dunkle Techno-Perle „S“ und ihre üppig rollenden Basslinien verstärken die insgesamt düstere Atmosphäre und „G“ ist ein rauer und hämmernder Techno-Body-Angriff, der an GESAFFELSTEIN und TERENCE FIXMER erinnert.

Es ist an der Zeit, CUBICs vielschichtige Interpretation des Alphabets zu dekodieren. Abtanzen zu den ersten 13 energiegeladenen Klangbuchstaben! Das ist der belgische After-Club-Sound, der den Ton für Electro-Dance-Partys angibt und dich ganz bestimmt in die CUBIC-Dimension katapultiert. Maximale Lautstärke!
Um unsere Website stetig zu optimieren und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten verwenden wir Cookies, sofern Sie der Cookie-Nutzung zustimmen.